wA verliert knapp in Laim

2. Spiel, leider keine weiteren Punkte. Trotz toller Leistung und wieder ohne Auswechselspielerin und etatmäßiger Torhüterin mussten wir uns in und gegen Laim mit zwei Toren geschlagen geben. Wir scheiterten ein ums andere Mal an der hervorragend aufgelegten gegnerischen Torhüterin. Endstand 30:28 Aber egal! O‘zapft is! Nächster Halt daheim gegen TSV München Ost…
.
#tsvforstenried #handballinmünchen #ichhabmeinekontaktlinsenvergessen #fasteinsieg #die30fehltnochimmer #caprisonneruft #ntubeistfastwiederda #wiesn2018 #famebitches

wA gewinnt erstes Saisonspiel

Das Ferienende -> Endlich wieder Handball -> 1xTraining -> Saisonauftaktfeier -> 1. Spiel -> Halbzeit 15:10 -> Endstand 29:19 -> 1. Sieg -> So kann‘s weitergehen!
.
#tsvforstenried #handballinmünchen #saisonstart #sieg #die30fehltnoch #moreofthatshit #famebitches #my#1

1. Quali der männlichen D-Jugend

Bei der D-Jugend Quali in Traunreut am 10.06.2018, erreichte die von Luis, Jojo und Niklas betreute Mannschaft den 2.Platz und kämpft nun um den Einzug in die BOL.

Nachdem die ersten drei Spiele gewonnen werden konnten, musste sich die D-Jugend des TSV Forstenried gegen den Gruppenersten Traunreuth 2:5 geschlagen geben. Trotz der Niederlage spielte die Mannschaft eine überdurchschnittlich gute Quali, wobei unser Torhüter Niklas durch seine hervorragende Leistungen hervorzuheben wäre.

Am 17.06. ist dann die nächste Quali in Trudering , hoffentlich wird die Mannschaft wieder so lautstark angefeuert wie am Sonntag.

2. Runde Quali wA

Unter keinem guten Stern – die Vorraussetzungen für  die zweite Quali Runde hätten wahrlich besser sein können. 

So sehr wir uns über den Einzug in die LL Quali gefreut haben, so sehr bereitete es auch Bauchschmerzen. Wie würden wir eine Saison mit derzeit zehn Mädels – und dazu ohne Torhüter- überhaupt meistern können? Dazu kamen die katastrophalen Planungen seitens BHV, was die Spielpaarungen, Austragungsort und Anwurfzeiten anging. Das „Wochenende“ stand zwar fest, aber ob wir nun Sa oder So spielen, haben wir haben erst drei Tage – also Mittwoch – vor der Quali erfahren – am Sa in Nürnberg sollte es sein. Aber leider hatten nicht nur wir so lange auf die Termine warten müssen, so erging es auch unserer mC und wC.

Kurz nach Bekanntgabe des Spieltages und des Austragungsortes erfolgte ein Rückzug einer der vier Mannschaften. Donnerstag passierte nichts, so dass wir am Freitag beim ausrichtenden Verein nachgefragt haben, ob sich auf Grund des Wegfalls einer Mannschaft nun der Spielplan ändern würde – überraschenderweise wusste der Verein nichts vom kompletten Rückzug, sie sind davon ausgegangen, dass nur ein Spiel entfällt. Als auch Freitag nach Trainingsende noch keine anderen Anwurfzeiten mitgeteilt wurden, setzten wir die Abfahrt nach Nürnberg für 7:30h fest.

Nun die überaus vorauseilende Nachricht vom BHV, datiert zum Austragungstag 5:18 Uhr (also immerhin knapp 2 Std vor Abfahrt): Spielplanänderung, neue Anwurfzeiten. Ja was soll man dazu noch sagen??? Glücklicherweise legt nicht nur der BHV Nachtschichten ein, so dass ich mich selbstlos geopfert habe, um diese Nachricht rechtzeitig abzufangen und meine schlafenden Mädels zu informieren, dass sie noch ne halbe Stunde länger schlafen können. Ja WhatsApp ist schon so ne tolle Erfindung! Infos weitergeben und trotzdem Nachtruhe wahren.

GRENZEN AUFGEZEIGT

Mit drei Autos – nochmal ein Dank an die Fahrer – ging es dann Richtung Nürnberg. Ausnahmsweise ohne Stau. Wir hatten zwei Spiele – leider in Folge – und mussten uns in beiden doch deutlich geschlagen geben. Natürlich hat das frühe Aufstehen, das Fehlen von unserer Fabi (sie ist letztlich zu einer Familienfeier gefahren, weil eine Planung mit ihr auf Grund der kurzfristigen Terminvergabe nicht möglich war) und vor allem das Fehlen eines etatmäßigen Torwarts seins dazu beigetragen, dass es einfach nicht gereicht hat. Im ersten Spiel gegen Gastgeber Altenfurt wäre definitiv mehr drin gewesen, wenn man weiß, wie wir in der ersten Runde gespielt haben. Letztlich waren die Gegner den Tick besser und somit Sieger. Im zweiten Spiel gegen JSG Friedberg-Kissing war die Luft richtig raus, das erste Spiel und die womöglich nicht ausreichende Pause dazwischen lag allen noch in den Knochen und man überlies dem Gegner viel zu viele einfachen Tore.

BACK TO THE ROOTS
Nun heißt es wieder „Hallo ÜBOL!“ Wir freuen uns auf die Saison, hoffen darauf, unsere Ntube wieder zurück gewinnen zu können, damit die Personalie Tor nicht mehr vor den Spielen ausgeknobelt werden muss – großes Lob übrigens noch mal an Sara, Eli, Linda und Marina für die tollen Paraden und den Einsatz. Wir hoffen die „neuen“ Raphi, Amelie und Lena in die Spielweise einbauen zu können und vor allem hoffen wir, verletzungsfrei zu bleiben und vollzählig bei den Spielen antreten zu können.
Ein großer Dank an Schreibi für den folgenden Hashtag #famebitches und für mich bleiben noch #1 #stillbestsquad #tattooapproved #terminfolgt #übol #handball #maybesecondcoach #tsvforstenried #loveit

Sensationserfolg!!! mB gewinnt auch zweites Turnier in der Landesligaquali!

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am Samstag den 28.04. frühmorgens nach Bruckmühl.

Entgegen vergangener schlechter Erfahrungen legten die Jungs im ersten Spiel gegen die Gastgeber gleich wach und motiviert los. So stand es schon 5:2, als 5 Minuten nach Spielbeginn auch der letzte Teil der, wie immer lautstarken, forstenrieder Auswärtsfans in der Halle eintraf. Angetrieben von Kuhglocken und Trommeln wurde ein 9:5 Halbzeitstand herausgespielt. Da die Spieler wohl schon die Strapazen der drei noch ausstehenden Spiele vor Augen hatten, schalteten sie in Halbzeit Zwei einen Gang zurück und brachten ein knappes 13:12 über die Zeit.

Im zweiten Spiel gegen Rosenheim dann das umgekehrte Bild. Zur Halbzeit stand es 9:7 für die Rosenheimer, doch unsere Jungs gaben sich niemals auf und drehten das Spiel mit einer tollen kämpferischen Leistung zu einem 14:13 Sieg.

Durch diese zwei Siege konnte man im dritten Spiel gegen Gaimersheim bereits einen großen Schritt Richtung dritte Runde Landesliga Quali machen. Dementsprechend motiviert gingen unsere Nachwuchstalente in das Spiel und ließen erst beim 6:1 den ersten Gegentreffer zu. Danach wurde das Tempo etwas reduziert, sodass am Ende „nur“ ein 16:12 auf der Anzeigetafel stand.

Vor dem letzten Spiel gegen Aichach stand aufgrund der anderen Ergebnisse bereits fest, dass es für die Jungs weiter um den Einzug in die Landesliga geht. Einzig ob man dieses Turnier als Erster oder Zweiter beenden würde war noch offen. Ohne die notwendige Spannung verlief der Start suboptimal. Der 4:7 Halbzeitstand ging dementsprechend auch vollkommen in Ordnung. Doch in der Halbzeit von Coach Jojo nocheinmal optimal eingestellt, gaben die Forstenrieder richtig Gas und holten sich den 13:12 Sieg.

Mit dem heutigen Turniersieg steht unsere B-Jugend nun bei 7 Siegen in 7 Spielen und sind damit in den neuen Trikots von unserem Sponsor Baywobau noch ungeschlagen. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile so, sodass vielleicht bereits in 2 Wochen der Einzug in die Landesliga gefeiert werden kann!

 

wA gewinnt erste Quali Runde

Mit acht Mädels, quasi schon vollzählig – das ganz ohne Torwart – geht’s in der frühen Morgenstunden auf zur Quali nach Dachau.

Dort erreicht die neu formatierte wA Jugend ganz unbeabsichtigt den ersten Platz und startet jetzt #projektlandesliga – wobei wir ja eigentlich nur etwas rein schnuppern möchten. Mit diesem Kader scheint das nämlich ein eher unlösbares Problem zu werden, aber no risk no fun! Letzteres hatten wir jedenfalls bei der ersten Quali Runde! #bestsquad #torregen #blauefleckengehörendazu #allefüreineneinerfüralle und #terriblyproudcoach

wC erreicht die zweite Runde in der Landesliga Quali!

Nach der mB, mC und der wA erreicht auch die weibliche C Jugend die zweite Runde der Landesligaquali. Mit einer Niederlage gegen Allach, einem Sieg gegen die Mädels aus Sonthofen und einem Unentschieden gegen den TSV Schleißheim erkämpfte man sich im 7 Meter werfen gegen Schleißheim mit einem 3:0 Lauf den zweiten Platz und somit die weitere Qualifikation für die Landesliga!

Somit wurden erneut mit den neuen Trikots von Baywobau ein erfolgreiches Turnier bestritten!

mB gewinnt erste Quali Runde

Am Sonntag bestritt die mB mit Trainer Jojo ihre erste Quali für die neue Saison in Herrsching.
Alle 3 Spiele gegen TSV Herrsching, TSV Bobingen und ESV Freilassing konnten ohne Probleme gewonnen werden.

Das war natürlich ein glanzvoller Auftritt in den neuen Trikots von unserem Sponsor Baywobau! So kann es weiter gehen!

In zwei Wochen spielen wir nun in der nächsten Runde um den Einzug in die Landesliga mit..

Sauber Jungs!

Forstenrieder Minis am 22.10.2017 beim Turnier der SG Süd/Blumenau

Früh raus mussten die Minis des TSV Forstenried am Sonntag um beim Turnier der SG Süd/Blumenau dabei zu sein. Aber es hat sich gelohnt. Unsere neue formierte Minimannschaft, bislang haben wir nur im Sommer im Turnier in Freising und bei unserem Handballtag zusammen gespielt, hat sich ganz beachtlich geschlagen. Gegen den FC Bayern (der Name allein flößt unserer Mannschaft schon Respekt ein), dem TSV Unterhaching, dem Heimverein SG Süd/Blumenau und dem TSV Brunnthal mussten wir unsere ganze bereits erlernte Handballkunst zeigen. Mit tollen Pässen, energischen Kämpfen um den Ball und gezielten Torwürfen konnten wir uns immer wieder gegen unsere Gegner behaupten. Richtig begeisternd! Die Eltern haben uns prima angefeuert und sahen wahrhaft schöne Spielszenen. Wir konnten drei Spiele gewinnen und haben wieder sehr viel dazu gelernt und es hat allen richtig viel Spass gemacht. Weiter so!

Eri Wittmann

Gespielt haben:

Julia, Nina, Theda, Emil, Lukas, Sebastian, Hrovje, Mislav, Philipp, Raffi, Kornell, hier im Bild mit Eri und Simon unserem Co-Trainer.