15 gute Minuten reichen nicht zum Sieg

Mit viel Selbstvertrauen aber leider nicht kompletter Mannschaft ging es letzten Samstag Abend zum Tus Prien.

Die ersten Minuten des Spiels waren recht ausgeglichen und keiner der beiden Teams konnte sich sofort absetzen.
Dies geschah aber zu Gunsten des Gastgebers doch noch in der ersten Hälfte und so musste man mit einem 11:15 Rückstand in die Pause gehen.

Dort würden nochmal die Kräfte gebündelt und man war sich einig dieses Spiel noch lange nicht aufzugeben. Mit einer besser stehenden Abwehr konnte der Rückstand aufgeholt werden und man konnte zum zweiten Mal im Spiel, nach der 1:0 Führung, wieder mit 21:20 in Front gehen.
Die darauf folgenden Minuten war es ein enger Kampf mit zwei gleichwertigen Mannschaften. Leider versagten am Ende wieder die Nerven. Das Tor wurde nicht mehr getroffen und hinten kassierten wir zu einfache Tore.

Trotz der Niederlage hat die Mannschaft wieder mal ihren Kampfgeist bewiesen, nur die nötige Cleverness fehlt zu häufig am Ende.

Diese Woche stehen noch 2 weitere Spiele an.
Am Donnerstag treffen wir auf den SV München Laim und Sonntags geht es gegen die Handballer des FC Bayern München.